„Keine Angst zu haben, heißt, sich der Angst bewusst zu sein

                            und gleichzeitig den Mut zu besitzen, ihr zu begegnen.“  Osho

 

 

Flugstress:

Was gibt es schöneres, als fliegen......in kürzester Zeit von A nach B zukommen...., wenn da nicht dieser Stress vor oder während dem Flug wäre.

 

Doch der Traum vom fliegen kann vor dem Start schon zum Alptraum werden. Wird Ihnen schon ganz mulmig, kribbelig und ihr Herzschlag erhöht sich, wenn Sie an ein Flugzeug bzw. an einen Flug denken?

Das Gute vorweg, Flugstress ist keine Krankheit, sondern eine Reaktion auf falsch bewerteten Erfahrungen oder Informationen. Wichtig ist zu wissen, dass dieser Stress etwas ganz natürliches ist und dadurch als Abwehrmaßnahme eine körperliche Reaktion eintritt. Diese kann sehr unangenehm sein, ist aber weder gefährlich noch schädlich.

Eine beruhigende Tatsache ist, dass das Flugzeug (ca. 1,5 Mio. Flüge täglich) das sicherste Verkehrsmittel ist. Jährlich sterben mehr Menschen bei einem Autounfall. Wenn es dann doch mal zu einem Unfall in der Luftfahrt kommt, wird es in den Medien ausreichend und breit dargelegt.

Viele Menschen fühlen sich im Flugzeug ausgeliefert und befürchten in einer Gefahrensituation nicht mehr selbst reagieren zu können. Auch fühlen Sie sich eingesperrt und beengt. 

Auch können die verschiedenen Geräusche in einem Flugzeug unangenehme Gefühle erzeugen. Schon deshalb sollte man trotz seiner Bedenken immer wieder fliegen, damit die Erfahrung gemacht wird, dass im Notfall für einen gesorgt wird und die Kontrolle der Situation von anderen Menschen beherrscht wird. 

Leider entstehen die mit dem Fliegen verbundenden Befürchtungen durch unser eigenes Zutun. Wir stellen uns in unserer Phantasie schreckliche Situationen vor und unser Verstand ist nicht in der Lage zu unterscheiden welche Symptome selbst eingeredet sind und welche nicht. Somit speichert unser Gehirn diese Information als tatsächlich gefährlich ab. Umso häufiger dies geschieht um so größer wird die Anspannung.  

In meinem Coaching für stressfreies Fliegen erlernen Sie verschiedene Entspannungsverfahren / Methoden. So können Sie anschließend selbst entscheiden, welche Entspannungsmethode für Sie die Richtige ist. Die progressive Muskelentspannung nach Jacobsen hat sich hier sehr bewährt. Auch verschiedene Atemübungen sind sehr hilfreich. Dadurch bekommen Sie die Sicherheit wie Sie sich in einer stressigen und angespannten Situation mit Hilfe durch Selbsthilfe wieder in den "Griff" bekommen. Auch werden Sie erfahren, wie Sie Ihre bisherigen Gedanken und Verhaltensmuster auflösen bzw. positiv beeinflussen können um somit stressmachenden Gedanken ein Ende zu setzen.

Selbst wenn Sie keine direkte Flugphobie haben, aber Höhe und Aufzug fahren für Sie zum Problem wird, wird Ihnen das Seminar einen Weg aufweisen, wie Sie sich in unangenehmen Situationen durch Selbsthilfe wieder in den "Griff" bekommen können.

Mit vielen interessanten und wichtigen Informationen rund um das "Fliegen"  sowie einer abschließenden Flughafenbesichtigung die unter Führung eines Fluglehrers am Flughafen Karlsruhe / Baden-Baden stattfindet, werden Sie Einblicke hinter die "Kulissen" eines Flughafens bekommen und somit sicherlich Ihren nächsten Flug entspannt antreten können. Optional biete ich im Anschluss an das Seminar einen Flug in Begleitung von mir nach Hamburg oder Berlin an. 

 

 

Klicken Sie bitte auf den nachstehenden Link um aus Sicht einer Teilnehmerin einen Eindruck meiner Seminare zu bekommen.

http://www.badische-zeitung.de/lahr/das-normalste-der-welt

 

 

Ein paar Tipps vorab:

> Versuchen Sie gegen negative Gedanken anzukämpfen.

> Stellen Sie sich schöne Situationen vor. 

> Holen Sie sich vor einem Flug Informationen über das Flugzeug ein.  

> Sollte es ihr erster Flug sein, so wählen Sie eine kurze Flugzeit aus mit maximal 3- 4 Std. und einen Gangplatz.

> Trinken Sie vor dem Flug und während des Fluges viel Mineralwasser und essen Sie nur leichte Kost.

> Ausreichend Schlaf und genügend Zeit für die Anreise einplanen. 

> Gehen Sie in ein Reisebüro Ihres Vertrauens.                                                                                                     

> Erlernen Sie eine Entspannungsmethode.

 

Hier habe ich ein paar Übungen für Sie zum ausprobieren:

Kurze Atemübung:  zählen Sie bei geschlossenen Augen. Mit jedem Einatmen von eins bis drei, mit jedem Ausatmen von eins bis vier.

Atemübung aus dem autogenen Training ca. 7 Minuten  hier klicken:

Übung aus der progressive Muskelentspannung ca. 11 Minuten hier klicken